Bild des Monats Februar 2017

Dorothea Tebtmann

Malen und kreativ zu arbeiten ist für mich "lebensnotwendig". Es bedeutet völlig abschalten zu können und sich nur auf den Augenblick und das eigene Tun zu konzentrieren und hat somit auch etwas Meditatives für mich.

 

Der Elefant ist das größte Landsäugetier der Erde und er gehört inzwischen zu den gefährdeten Tierarten- verursacht durch uns Menschen. Durch dieses Bild möchte ich an die "Geschichte hinter dem Bild" erinnern und hoffe sehr, das nicht nur das Betrachten Freude macht sondern es auch zum Nachdenken anregt über die für die wir als Menschen Verantwortung haben, weil sie sich keine eigene Stimme geben können(was nicht nur für Elefanten gilt).

 

Für die Darstellung habe ich Naturpigmente verwandt, die ich vor 2 Jahren in einem Ockersteinbruch in der Provence gesammelt habe, damit bekommt die Haut des Elefanten etwas Lederiges und Erdiges.

 

Acryl auf Leinwand, 60x80 cm


Impressum | Datenschutz | Cookie-Richtlinie | Sitemap
© Kunstkreis Bad Laer