Das Bild des Monats Mai 2013

Martina Görtz

Malen ist für mich die Musik fürs Auge und immer wieder eine neue Überraschung.

Malen bedeutet für mich Entspannung aber auch Spannung, manchmal auch Frust und Enttäuschung, dann wieder pures Glück über ein gelungenes Bild. Malen bedeutet für mich eintauchen in Vorhandenes und immer wieder Neugier auf Neues: 

Eine wunderschöne Farbmelodie.

Pfingstrosen gehören zu meinen liebsten Blumen. Jedes Jahr warte ich gespannt auf die Explosion der dicken Knospen in unserem Garten. Die Knospe und die große Blüte dominieren das Bild und sind in klassischer Aquarellmalerei dargestellt. Im Hintergrund habe ich verschiedene experimentelle Techniken der modernen Aquarellmalerei vereint. So zeigt sich die Vielfalt uneres Gartens verwunschen und geheimnisvoll.

 

 

Farben erfreuen die Seele. Besonders nach einem langen Winter freue ich mich auf die Farben des Frühlings und des Sommers. Ich freue mich auf die Zeit, die wir draußen im Garten oder in der freien Natur verbringen können. Ein Zitat von R.W. Emerson: "Blumen sind das Lächeln der Erde" inspirierte mich, dieses Bild zu malen.

Diese positiven Gedanken sind beim Malen des Bildes eingeflossen und haben sich auf dem Aquarellpapier selbständig gemacht.

 


Impressum | Datenschutz | Cookie-Richtlinie | Sitemap
© Kunstkreis Bad Laer